Geschäftsidee

Geschäftsidee

2 Geschäftsidee

2.1 Kurze Vorstellung und Geschäftsidee

2.1.1 Kurze Vorstellung

Anhand meiner gesammelten Erfahrungen bei meinen ehemaligen Arbeitgeber SoftGuide konnte ich Kenntnisse in der Bewertung und Auswahl von Softwarelösungen für unterschiedliche Branchen sammeln.

Zusätzlich lernte ich die grundlegenden Prinzipien kennen – mit denen man seine Softwarelösung vermarktet und präsentiert.

Kombiniert mit meinen Erfahrungen in der Modulentwicklung für die Onlineshop Software OXID eShop – möchte ich meine erworbene Kenntnisse nutzen um einzigartige Module zu entwickeln und zu vermarkten.

2.1.2 Geschäftsidee

Meine Geschäftsidee ist es Modullösungen für die Onlineschopsoftware OXID eShop über einen eigenen Onlineshop zu vertreiben.

2.2 Kundennutzen und Leitbild

2.2.1 Kundennutzen

Der Kunde erhält kostengünstig Modullösungen für seinen Onlineshop.

2.2.2 Leitbild

  1. Konzentration auf das kleinst mögliche Problem
  2. Unterscheide dich von Anderen
  3. Beiläufig in den Alltag integrieren
  4. Wählerisch sein: Nein zu leicht verdientes Geld!
  5. Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt
  6. Eigenes Produkt selbst nutzen
  7. Erfolgshungrig sein
  8. Klein bleiben
  9. Umdenken – ursprüngliche Motive ändern
  10. Ruhepausen einplanen
  11. Ausnahmen gibt es immer!

Inspiriert durch Evan Williams – amerikanischer Unternehmer. Mitbegründer der Web Startups Blogger und Twitter.

Ten Rules for Web Startups http://evhead.com/2005/11/ten-rules-for-web-startups.asp

2.3 Zielvorstellungen

Kundenstamm von Onlineshopbetreibern aufbauen, regelmäßig Modullösungen entwickeln und vertreiben.

Marktführer für Modullösungen für OXID eShop werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.